Burger Monday: Ein Salat kann kein Burger sein – oder?

Hallo Freunde,
wir sind nach einem kurzen Urlaub wieder am Start! Und heute haben wir einen kurzen Beitrag für die, die vielleicht nicht immer unsere Empfehlungen probieren möchten, weil München gerade vom Fitness- und Schlank-Sein-Trend besessen ist. Aber Leute, das Leben ist doch zu kurz für langweilige Salate und das ständige Verhungern! Jetzt wollen wir also eine Alternative vorstellen.
photo(11)
Vor einigen Tagen waren wir in einem unserer älteren Lieblingsrestaurants Opatija. Klar, die Verbindung zu heißen, fettigen Burgern ist nicht gleich klar, ABER, hier bekommt man nicht nur geiles Schnitzel und tolle Cevapcici, sondern auch einen richtig guten, leckeren Salat-Burger. Ich weiß, klingt doof. Ich war auch sehr skeptisch, aber ich muss sagen, der war nicht nur wahnsinnig gut und saftig, sondern so groß und deftig, dass ich gleich die Hälfte mitgenommen habe. Also das ist offiziell unsere Carb-Free-Empfehlung. Try it!

Infos:
Opatija im Tal
Hochbrückenstraße 3
089 / 26  83 53
Opatija am Alten Peter
Rindermarkt 2
Viktualienmarktpassage
089 / 23 23 19 95

Advertisements

Burger Monday: Burger House

Last week we were all feeling lazy, but now we’re pumped and ready. So, back to business.
For those wondering why the hell this post is in English – we’re international like that, and want to help some of our many international friends in Munich find their next hangouts. So we’re going to switch it up now and again.

photo 2(1)
Today we wanted to tell you a little bit more about on of the ever-growing burger chains slowly taking over the city: Burger House. It’s one of the more well-known and well-frequented burger places, hence why they’re popping up everywhere. BILD.de state that here you will find “Munich’s best burgers.” Now that’s quite a statement. Their newest restaurant recently opened on Schleißheimerstraße and you may or may not have heard about it. Yes, it’s tiny – we all agree with you on that. They have definitely made the best of it though, opting for a pretty unique biergarten for those who don’t want to take out. For all you people who prefer to eat inside, there are two ‘regular’ restaurants by Rosenheimer Platz and Max-Weber-Platz (all three are conveniently found near U- and S-Bahn stations.

Firstly there is one very important thing you need to know about Burger House: The service is terrible. The staff are nice, don’t get us wrong, but if you reserve a table for 6 people, don’t be surprised if you get a table for 4 with 2 chairs. Now picture that in a hopelessly overfilled small restaurant. Yeah, that’s how we felt, and it wasn’t a one-off. Now top that off with young, overwhelmed and forgetful staff. Not a great experience. You’ll probably have to get your own chairs and cutlery like us too. Unfortunately they also messed up our side orders, but hey, it can happen to the best of us. It just seems to be the type that Burger House love to hire.

Anyway, now to the good bit. The selection of beers is impressive – not everyone wants to drink Club Mate with a real burger. For the daintier among us, there is also a small selection of cocktails to choose from. And the burgers: Yes, they’re pretty damn good. So good, they make you forget all the stress you went through to get them. The variety and quality is better than in most burger joints, which is always a good thing. You also have the option of creating your own burger to fit your mood. The Simple Double is usually the safe bet for most and a clear favourite (with a side of guacamole it’s pretty sweet too). It’s a perfect combination of simple and awesome – never change a winning team. However, there are some pretty amazing creations available – just have a look at that photo below. That got your attention, right? The burgers are so juicy that you should really turn them upside down as soon as you get your hands on them to let the dry top bun soak up that greasy goodness. Try it, you’ll looove it. Price-wise it’s pretty standard for Munich – not the cheapest meal, but afterwards you won’t even remember that when you’re on your way home wondering when you can next swing a visit.
photo 1(2)
Overall, Burger House lives up to the hype. But go expecting pretty lame service. We’re convinced that the food almost makes up for that though. Don’t go starving – it’s usually a long wait! And always try and reserve. Burger House gets a clear 8/10 from us. Awesome, but not the best we ever had. Definitely worth a try though, you won’t regret it. Enjoy kids!

Max-Weber-Platz: 089 92586552
Rosenheimer Platz: 089 88903550

Burger Monday: B3 Burger&Bar

Hallo liebe Leute!

Wahrscheinlich habt ihr schon mehrmals von der hippen Restaurant-Bar B3 Burger & Bar in der Sendlingerstraße gehört. Wer gerne zwischen Marienplatz und Sendlinger Tor shoppen oder spazieren geht hat sicherlich auch schon die Schilder mit diversen Angeboten gesehen.

Die Location muss man loben, super zentral und leicht erreichbar, aber nicht direkt an der Straße sodass jeder reinkommt und der Laden hoffnungslos überfüllt ist. Der erste Eindruck ist auch top. Als wir zum ersten Mal reingegangen sind waren wir schwer beeindruckt: schöne Möbel, trendy Deko und geiles Licht. Alles ganz schlicht und durchdacht mit kleinen Details. Aber es fällt gleich auf, dass B3 eher wie eine Bar aussieht als ein Restaurant. Und genau das ist es.

b3-restaurant-0014
Die Bedienung war bei unserem Besuch leider ganz schlecht gelaunt und wir müssten alles zwei oder drei mal bestellen bis sie sich alles einigermaßen richtig notiert hat. Wer seinen Burger nicht medium mag, wird auch länger seine Wünsche erklären müssen. Auch auf Wünsche wie Ketchup für die Chilli-Cheese-Fries wurde mit einem sehr motzigen Gesichtsausdruck reagiert. Da hat man sich als Kunde nicht ganz so wohl gefühlt, was auch sehr schade war.

Die Idee hinter dem Menu ist etwas verrückt: japanisches Essen trifft auf unsere Lieblingsburger. Das heißt: Burger mit Rindfleisch UND Fisch. Klingt komisch, ist es auch. Für manche kann die Speisekarte ganz schön abschreckend sein. “Garnelen-Rindfleisch “, “Lachs-Rindfleisch” und “Rindfleisch in Teriyaki-Sauce” sind Sachen, die für uns ziemlich neu sind. Aber man muss die Leute von B3 für die experimentfreudige Speisekarte loben. So oft sieht man das auch nicht in München! Allerdings ist die Auswahl sehr klein und die Preise starten ab €9,50…

Und nun zum Essen: Da nicht alle von uns Freunde von Fisch sind, hatten wir ‘langweilige’ sowie auch die japanischen Burger bestellt. Leider waren alle enttäuschend. Es war auch das erste und bis jetzt einzige Mal das wir nicht alles aufgegessen haben, obwohl die gar nicht groß sind. Die Burger waren total matschig, der Geschmack hat gefehlt und sogar die Fries haben enttäuscht. Auch von der Optik her hat nichts überzeugt. Auf der Speisekarte steht  ‘frech gewürzt’, aber da sind wir einer anderen Meinung. Die Versprechung auf der Homepage von einem ‘Geschmackserlebnis’ können wir dieses Mal also leider nicht bestätigen.

burger

Es ist vielleicht doch keine so große Überraschung dass der Laden ziemlich leer war – an diesem Abend war sonst nur ein Tisch besetzt. Wir hatten den Eindruck, dass die Kundschaft eher die Bar besucht als das Restaurant. Werden wir ab jetzt auch machen.

Für die B3 gibt es von uns eine 3,5/10. Ich hätte eine 4,5 vergeben, aber die anderen sind ja noch kritischer als ich… Wir würden euch das Essen nicht empfehlen, da ihr nur zu viel Geld für zu wenig Qualität ausgeben würdet.

Infos
b3 Burger & Bar
Sendlinger Straße 31 (Eingang Schmidstraße)
Sonntag Ruhetag
Mo – Sa Open-End
089 238 887 41

Burger Monday: Ca-Ba-Lu

Servus miteinender!

Lass’ uns doch gleich mit einem kleinen Geheimtipp anfangen.
photo(7)
Das Ca-Ba-Lu (Café Bar Lunch) ist einer von diesen Läden, die man sehr einfach übersieht. Wie oft war ich schon in Lehel unterwegs und kein einziges Mal diese hervorragende Burgerbude wahrgenommen? Direkt bei der Ubahn (am Thierschplatz), aber trotzdem in einer ruhigen Lage zum Draußensitzen – auch an einem schönen Herbstabend – ist die nette kleine Bar herrlich zentral aber nicht überfüllt. Klein aber fein, sie hat auch eine sehr freundliche Atmosphäre und einen netten personal-Touch, ein bisschen wie ein zweites Wohnzimmer.

Aber jetzt zum Essen: Die Leute von Ca-Ba-Lu kennen sich aus. Die Burger sind nicht zu fettig, die frischen Zutate schmecken genial und die verschiedenen Saucen und Beilagen sind der Hammer. Ob mit Bacon, Chilli con Carne, Mozarella, Jalepenos, Avacado, gebratene Scampis oder Ananas, der Burger wird nicht enttäuschen und für jeden ist garantiert etwas dabei. Auch das Brot ist hervorragend – schön weich und nicht pampig oder aufgeweicht. Die beeindruckende Speisekarte findet ihr unter http://www.ca-ba-lu.de.

Wöchentlich gibt es auch neue Burger zum Ausprobieren. Aber noch ganz wichtig: Pommes zum Burger gibt es hier nicht. Klingt verrückt, ist es aber nicht, versprochen! Stattdessen bekommst du ein Schälchen Mini-Rosmarin-Kartoffeln und Coleslaw. Erfrischend anders und mega lecker. Auch die Getränke sind etwas anders – ob deutsche Biersorten, die man vielleicht noch nicht ganz so oft gesehen hat, oder trüber Radler, alles schmeckt super.

Als wir hier waren war die Bedienung leider nicht ganz so aufmerksam, also hat nicht jeder genau das bekommen, was er bestellt hatte, aber kann ja Mal vorkommen. Dafür stimmt aber das Preis-Leistung-Verhältnis: Bier und Burger für ca. €11 – geht doch!
Das Mittagsangebot ist auch sehr verlockend: Täglich wechselnder Burger mit Rosmarinkartoffeln, ein alkoholfreies Getränk und ein Espresso für €12,50. Wir haben schon schlimmere Preise gesehen.

Wir sind uns einig – diese Burger gehören definitv zu den Besten Münchens. Zusammen vergeben wir eine 8/10 – Sehr zu empfehlen. Da das Restaurant nur ca. 20 Sitzplätze gibt, solltet ihr euch gleich einen Tisch reservieren!

Infos:
Thierschplatz 5 (Ubahn Lehel)
Telefonnummer: 089 94508840
Sonntags geschlossen.

An guadn Leute!